Auf nach Kanada

Herzlich willkommen auf meinem Blog. Es ist endlich so weit. Ein großer Traum von mir wird wahr. Es geht für zwei Monate nach Kanada und ich möchte gern mit euch meine Erlebnisse und Erfahrungen teilen. Vor allem handelt es sich um einen Fotoblog, der nur mit kurzen Berichten von mir ausgestattet wird. Wer gern meine... Weiterlesen →

Werbeanzeigen
Hervorgehobener Beitrag

Goodbye Canada. You’ve been great to me!

Wie ein Wimpernschlag ist die Zeit vergangen und meine Reise geht nach gefühlt zwei Wochen zu Ende, obwohl es zwei Monaten waren. Ich hatte unglaublich fantastische Sommer-Sonne-Wonne-Monate mit tollen, aber auch mit harten Momenten. Ich habe wahnsinnig viele, interessante und offene Menschen kennengelernt und viele wunderschöne Orte besucht, die alle so unterschiedlich und vielfältig sind... Weiterlesen →

Sunshine Coast

Mein letzter Halt auf dieser Reise führte mich an die Sunshine Coast, unweit von Vancouver entfernt. Diese Region macht ihrem Namen alle Ehre. Blauer Himmel, strahlender Sonnenschein, sanftes Meeresrauschen und unentdeckte Berge landeinwärts. Dementsprechend vielfältig waren die Aktivitäten: Besichtigungen von kleinen Küstenorten, Sonnen und Baden direkt am und im Meer, Wandern in den Bergen zusammen... Weiterlesen →

Whistler

Nachdem ich mich dafür entschieden hatte, den Campervan zurückzulassen und nicht länger auf die ungewisse Reperatur zu warten, musste ich irgendwie zurück nach Vancouver kommen. Da ich mitten in der Pampa war, blieb nur die Möglichkeit einer Mitfahrgelegenheit. Glücklicherweise waren, aufgrund des Hippie-Festivals in Wells, viele Leute vor Ort. Ich erlebte mal wieder diese unfassbare... Weiterlesen →

Bowron Lake

Der Weg zum Bowron Lake Provincial war alles andere als leicht, da ich circa 100 km vorm Ziel mit meinem Campervan liegengeblieben bin. Dies bedeutete eine unfreiwillige Nacht am Highway und einen Tag in der Werkstatt, die mir dann leider mitteilte, dass der Schaden größer ist und mindestens eine Woche zur Reperatur benötigt wird. Somit... Weiterlesen →

Bear Alarm

Auf meinem Weg nach Prince George passierte dann das, worauf jeder Kanadaurlauber mit Ehrfurcht und Faszination wartet. Ich entdeckte einen Bären direkt am Highway. Wenig später hüpfte dann direkt ein zweiter 100 Metern vorm Auto über die Straße. Im Übrigen sind die gar nicht Mal so schnell. Mit der Gewissheit eines schützenden Metallgehäuses sehen die... Weiterlesen →

Jasper Nationalpark

Von Yoho ging es geradewegs in den Jasper Nationalpark. Unterwegs machte ich ein paar Stopps beim Columbia Ice Field und den Athabasca Falls bzw. dem gleichnamigen Fluss, um noch einmal auf den Auslöser zu drücken. Danach ging es selbstverständlich wieder in die Berge. Dabei habe ich eine Tagestour im Süden von Jasper und eine 2-Tagestour... Weiterlesen →

Yoho Nationalpark

Im Anschluss an den Banff Nationalpark freute ich mich wieder auf weniger Touristen und mehr Ruhe. Somit entschied ich mich für einen Abstecher in den Yoho Nationalpark. Dieser ist ein echtes Wanderparadies mit weit weniger ausgebauten Pfaden. Ich entschied mich für eine Wanderung des Iceline Trails vorbei an den Gletscher des 3000 Meter hohen Mount... Weiterlesen →

Banff Nationalpark

Nachdem ich einen Tag in Banff die Seele baumeln lassen habe, ging es wieder ab in die Berge. Natürlich durfte der Lake Louise auf meiner Tour nicht fehlen. Um die vielen Touristenströme zu umgehen, bin ich früh aufgebrochen und wurde mit einem fantastischen Panorama auf den See und die Umgebung auf 2200 Metern Höhe belohnt.... Weiterlesen →

Kananaskis Country

Abseits der Touristenwege bin ich vom Waterton Nationalpark gen Norden ins Kananaskis Country bzw. in den Peter Lougheed Park gefahren. Hier war es so kanadisch und einsam, dass mir über eine Stunde niemand auf dem Highway begegnet ist und ich keinen Handyempfang für zwei Tage hatte. Überall nur unberührte Wälder und Berge. Traumhaft!  Natürlich habe... Weiterlesen →

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑